Ein heiterer Hexenroman – „Das wahre Leben der Dandelia Dorca“

Im September ist ein neues Buch von mir erschienen. Ein Überraschungsbuch, das ich im Grunde gar nicht geplant hatte und welches innerhalb von 4 Wochen fertig war. So kann’s kommen …

Eine heitere Geschichte, 171 Taschenbuchseiten lang.

Worum es geht?

Daniela liebt es, in „Oliveros Zauberladen“ die Kunden zu bedienen. Sie darf im alten Haus neben dem Laden wohnen, mit ihrem Schulterdrachen zusammen. Haustiere erlaubt! Warum sollte sie es bekümmern, dass sie sich nicht auf die Straße traut, die Leute ihren Drachen für einen Papagei halten und dass ihre Gedanken manchmal in dichtem Nebel untergehen. Es geht ihr doch gut!

Aber was, beim Barte Merlins, bedeutet diese seltsame Erzählung über eine verhexte Hexe namens Dandelia, die viel zu große Ähnlichkeit mit Daniela aufweist?

 

Am 6.9.19 kam die erste Rezension auf Amazon (von Vera K.)

Einfach wundervoll und wirklich zauberhaft!
Danke dafür, wieder eintauchen zu dürfen in eine Welt, in der alles miteinander verbunden ist und genau diese Sehnsucht danach im wirklichen Leben zu spüren!!
Es hat die Erinnerung an wunderschöne Kindheitsmomente im Wald in mir wachgerufen – der Same zur Verbundenheit war damals schon gelegt und Marlies Lüer schafft es, die Fantasie anzuregen und an manches Seelenwohl anzuknüpfen.