Das neueste Märchen – Träger der Rose

Ulrike aus Hamburg verfasste eine Rezension zu Träger der Rose.
 Verzauberung pur 13. Dezember 2017
Von Anfang bis zum Ende erliegt man einem Märchenzauber. Die sagenhafte Wortwahl läßt Bilder wie im Film entstehen. Der kleine Held zweifelt und schafft seine Aufgabe trotzdem. Selbstzweifel sind hinderlich, bei sich und seinem Instinkt zu bleiben ist der Weg zum Erfolg.
Ein Buch zum Vorlesen für Kinder und für Erwachsene zum Abtauchen.

 

Ulrike hat sich vom Träger der Rose verzaubern lassen. Ich danke für die schöne Rezension!

Hans wächst an seiner Aufgabe und kehrt verändert zurück nach Hause zum Paten, dem Gerber. Eine klassische Heldenreise. Und, geht es uns selbst nicht auch manchmal so, dass wir denken „Ich schaffe das nie!“ – und dann geht es doch? Und wenn die Situation überstanden ist, selbst wenn die Aufgabe nicht erfolgreich gelöst werden konnte, so haben wir doch etwas gelernt, uns erprobt und sind vielleicht klüger, friedlicher oder selbstbewusster, wissender als zuvor.

Es lohnt sich, den Weg in den magischen Wald zu suchen und offen anzunehmen, was er für uns bereithält.

In diesem Sinne: Live long and prosper! Und sei der Held, die Heldin, deiner Lebensreise … der Lohn winkt nicht nur am Ende, sondern auch am Wegesrand.